> Zurück

GV

Häberli Monika 15.03.2019

Vereinsversammlung

Der Präsident Roger Aregger durfte 14 Mitglieder zur 99. Generalversammlung im Rosalie in Buttisholz begrüssen. Nach einem sehr feinen Essen hielt er mit einer Powerpräsentation bildlich Rückblick auf das letzte Vereinsjahr. Erfreut erwähnte er die gute Teilnahme an den meisten Anlässen. Einige hervorragende Resultate speziell. Thomas Künzli als aktiver Jungschütze hob er für einige großartige Ergebnisse heraus. Nachdem die Gruppe der Mannschaftsmeisterschaft im Jahr 2017 den Aufstieg in die 3. Liga schaffte, mussten sie in der letzten Saison mit durchzogenen Resultaten den Abstieg wieder hinnehmen. Mit frischer Motivation wollen die Schützinnen und Schützen den Aufstieg wieder erreichen.  

Aus 12 absolvierten Schiessanlässen wurde der Jahrmeister erkoren. Wie im letzten Jahr gewann Daniel Fischer vor Monika Häberli und Sven Roos.              

Der Kassier Daniel Fischer präsentierte die Finanzlage des Vereins. Die Jahresbeiträge werden gleichbleibend beibehalten.

Mit 11 Jungschützeninnen und Jungschützen konnten die Jungschützenleiter Armin Roos und Otto Galliker auf einen erfolgreichen und gelungenen Jungschützenkurz zurückblicken.  Ein grosser Danke geht an dieser Stelle an alle unterstützenden Helfer. Der J&S-Jungschützenkurs wird auch im Vereinsjahr 2019 im gewohnten Rahmen durchgeführt. Informationen dazu sind auf der Homepage ersichtlich.

Leider verzeichnete der Verein fünf Austritte. Von zwei Jungschützinnen und zwei Jungschützen mussten wir Abschied nehmen. Zeitliche Gründe und berufliche Herausforderungen erfordern diese Entscheide. Erfreulicherweise konnten die Jungschützen Thomas Künzli und Sebastian Küng als aktive Mitglieder definitiv in den Verein aufgenommen werden.

Das Jahresprogramm vom neuen Vereinsjahr wird vorgestellt. Die Trainingszeiten bleiben während der Sommerzeit am Mittwochabend ab 18.00 Uhr gleich. Ein besonderer Ausblick hielt der Präsident auf das Jubiläumsjahr 2020, welches mit einem viertägigen Schützenfest im August gefeiert wird. Die Vorfreude ist gross und die Vorbereitungen sind bereits angelaufen.

Mit dankenden Worten an den Vorstand und die Vereinsmitglieder wie auch guten Wünschen für ein gesundes und treffsicheres Schützenjahr beendete Roger den offiziellen Teil der Generalversammlung.

Ein süsses Dessert und gemütliches Beisammensein rundeten diesen Abend ab.

Standputz

Bereits am nächsten Morgen trafen sich einige Mitglieder im Schützenhaus in St. Ottilien um die Infrastruktur aus dem Winterschlaf zu wecken. Der Anlage und dem Schützenstübli wurde den nötigen Glanz gegeben, damit die Schiesssaison optimal gestartet werden kann.